harry schnitger _ augenhöhe _ portraits und reportagen

harry schnitger, jahrgang 1969, arbeitet seit 1994 beim berliner stadtmagazin »tip« und gehört zu den fotografen, die in ihren bildern erzählen. doch seine geschichten haben keine handlung, sondern sie handeln von charakteren.
»was ist das für einer?«, fragt man sich unweigerlich, und seine bilder liefern so mannigfache indizien, dass sie statt einer einfachen antwort einen denkprozess, eine diskussion in gang setzten.
für seine ausstellung zu beginn des jahres gestaltete luxabor den ausstellungskatalog.
neben portraits von schauspielern und filmschaffenden, rockabillys und kleinkünstlern darf zu einer visuelle reise durch die berliner bezirke neukölln, wedding und marzahn platz genommen werden.

5_augenhoeheimg0017.png
       
5_augenhoeheimg0018.png
       
5_augenhoeheimg0019.png
       
5_augenhoeheimg0021.png
       
5_augenhoeheimg0024.png
       
5_augenhoeheimg0025.png
       
5_augenhoeheimg0026.png
       
5_augenhoeheimg0033.png
       
5_augenhoeheimg0035.png
       
5_augenhoeheimg0029.png
       
5_augenhoeheimg0031.png
       
5_augenhoeheimg0037.png
       
5_augenhoeheimg0039.png
       
5_augenhoeheimg0042.png
       
5_augenhoeheimg0046.png
       
5_augenhoeheimg0047.png
       
5_augenhoeheimg0049.png
       
5_augenhoeheimg0052.png
       
5_augenhoeheimg0053.png
       
5_augenhoeheimg0054.png